125-Jahre Freiwillige Feuerwehr Kleinmölsen

12

Vom 9. bis 11. Mai 2008 feierte Kleinmölsen seine Freiwillige Feuerwehr. Dass die 125-Jahr-Feier so rundum gelingen würde, hatte nach den vorangegangenen, mit den Vorbereitungen ausgefüllten Tagen kaum jemand fest glauben wollen. Die pünktliche Auslieferung des neuen Löschfahrzeuges stand zeitweilig in Frage, im umgebauten Gerätehaus waren noch etliche letzte Handgriffe nötig, einer der wichtigsten Feuerwehrleute wurde krank und das Wetter war ja ohnehin nicht planbar…
Doch alles wurde gut und die Kleinmölsener haben (wieder einmal) bewiesen, dass sie mit Gemeinschaftssinn und Engagement etwas Großartiges zustande bringen können. Beim Festvortrag am Eröffnungsabend illustrierten genau 150 Lichtbilder die Geschichte des Kleinmölsener Feuerlöschwesens von den Anfängen über die Feuerwehr-Gründung 1883 bis in unsere Tage. Auf den 110 Seiten vom „Kleinmölsener Feuerwehrbuch” ist alles niedergeschrieben und festgehalten. Es gibt in Thüringen keinen Ort vergleichbarer Größe, der seiner Feuerwehr eine derart hochwertige Publikation widmete.
Der Festumzug am Sonnabend begann pünktlich um 10.45 Uhr. Es war eine sehenswerte Technikschau mit den Gast-Feuerwehren und des Technischen Hilfswerkes. Vor dem Gerätehaus erfolgten dann die Ansprachen und Grußworte von Vertretern der Nachbarwehren, Nachbarorte, Feuerwehrverband, Landratsamt und Politik. Pfarrer Arndt Bräutigam aus Kerspleben weihte Gerätehaus und Löschfahrzeug ein. Die großen Tageszeitungen TA und TLZ berichteten am Montag und Dienstag vorteilhaft über das Kleinmölsener Ereignis vom Wochenende. Mit dem neuen Löschfahrzeug, dem umgebauten Gerätehaus, der Chronik in Buchform, der Fahne und den zwei Fässern Bier sei die Freiwillige Feuerwehr zum Geburtstag reich beschenkt worden.

Frank Störzner